Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Kriegerdenkmal

Das Ehrenmal wurde  in Erinnerung an den Deutsch- Französischem Krieg und zu Ehren der in diesem Krieg aus Borgholz Gefallenen errichtet. 40 Jahre nach Beginn dieses Krieges, im Jahre 1910, haben engagierte Borgholzer Bürger und der damalige “Krieger- und Veteranenverein Borgholz”, mit dem Vorsitzenden Kirchhoff, dem Schriftführer Cramer und dem Kassierer A. Rose den Plan ein Kriegerdenkmal zu errichten verwirklicht.  Eine groß angelegte Spendenaktion bildete die finanzielle Grundlage für den Bau dieses Kriegerdenkmals. Die planerische Gestaltung des Denkmals oblag dem Bildhauer Ludwig Gievers aus Darmstadt. Auf einem mächtigen Unterbau steht ein dahinschreitender Krieger dessen rechte Hand ein Gewehr hält (das Gewehr wurde nach dem ersten Weltkrieg entfernt), während die linke Hand den zerbrochenen Schaft einer Fahne umklammert. In den Büsten rechts und links sind die Heldengestalten, links Kaiser Wilhelm der 1. und rechts Kaiser Friedrich dargestellt. Das Ehrenmal wurde am 19. Juli 1911 eingeweiht. Die Festrede hielt Oberstleutnant von Detten aus Wiesbaden und der Landrat Freiherr von Schollemer enthüllte unter Abgabe von Böllerschüssen feierlich das Denkmal.  Im Sockel befindet sich eine Gedenktafel mit den Namen der in diesem Krieg gefallenen Borgholzern.

Diese sind:
Füselier Hartmann,
Kanonier Mikus,
Musketier Sander und
Musketier Wächter.

Vor dem Denkmal befand sich ein kleiner Teich mit einem Springbrunnen, der aber in den sechziger Jahren des vorigen Jahrhunderts abgebaut wurde. Für den Bau des Denkmals wurde besonders dem Stadtvorsteher Winnefeld und dem Postmeister Vosswinkel gedankt.

Im Jahre 2002 war das Ehrenmal durch Witterungseinflüsse so geschädigt, dass eine dringende Sanierung notwendig war. Die Kyffhäuser Kameradschaft Borgholz fühlte sich verpflichtet, diese Maßnahmen durchführen zu lassen und beauftragte ein Paderborner Restauratorenteam die Aufgabe zu übernehmen. Die Kosten hierfür wurden von der Kyffhäuser- Kameradschaft Borgholz übernommen.

Adresse

Lange Str. 3, 34434 Borgentreich-Borgholz

In Google Maps öffnen

Zurück zum Anfang